ÖGS Sexualakademie: Verlegungen infolge der "Corona-Krise"

Stand 28. April 2020: Veranstaltungen bis maximal 10 Personen werden ab Mai wieder erlaubt sein. Größere Veranstaltungen sind weiterhin bis Ende August verboten. Das Gesundheitsministerium hat angekündigt, dass es diesbezüglich in den nächsten Tagen noch weitere “Lockerungen” geben kann. Der einzuhaltende Mindestabstand von 1 Meter bleibt jedenfalls immer geboten!

Bereits abgesagt wurden Basiskompetenzen, Sommersemester 2020, Modul 2 und Sexualberatung 2019, Modul 7.

Mai-Termine: Diese werden alle abgesagt/verschoben. Basiskompetenzen, Herbstsemester 2020, Modul 1. Sexualtherapie 2019, Modul 8. Basiskompetenzen, Sommersemester 2020, Modul 3.

Das Curriculum “Trans*Gender | Trans*Identitäten 2020/2021” wurde bereits verlegt. Start ist nun der September-Termin, der ursprünglich für das Modul 3 reserviert war.

Die Abschlüsse der Curricula “Sexualpädagogik 2019” und “Sexualberatung 2019” werden nach heutigem Stand ebenfalls in den Herbst/Winter verlegt werden müssen. Seit 16. März können keine Praktika, Workshops, Beratungen und dergleichen stattfinden, weswegen es auch seitens der Teilnehmer*innen zu Verhinderungen der für den Abschluss geforderten Vorgaben gekommen ist.

Sollten Veranstaltungen über 10 Personen ab z.B. Juni wieder erlaubt sein, planen wir die Juni-Seminare in einem ausreichend großen Saal zu veranstalten, der den Mindestabstand von 1 Meter gewährleistet. Infrage käme hierfür der Veranstaltungssaal im ega: frauen im zentrum oder der Seminarraum 2 im Kolping Wien Zentral. Dies betrifft Basiskompetenzen, Sommersemester 2020, Modul 4 und Sexualberatung 2019, Modul 8 (allerdings dann Modul 7!). Wir informieren Sie diesbezüglich bis spätestens Mitte Mai.

Wir sind bemüht, die neuen Termine sobald als möglich koordiniert zu haben. Dies ist jedoch auch von den behördlichen Entscheidungen abhängig. Wir bitten um Geduld.

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund!

Ronald M. Kalcher
im Namen der Leitung der ÖGS Sexualakademie

';